Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Antifouling Imparat Gussoferm SP für Segelboote?

  1. #1

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    1

    Standard Antifouling Imparat Gussoferm SP für Segelboote?

    Hallo,

    man kann derzeit günstige Angebote des Antifoulings
    Imparat Gussoferm SP (braun) im Internet finden.
    Was ist hier für Segelboote zu halten?

    Danke

    Carsten

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.244

    Standard AW: Antifouling Imparat Gussoferm SP für Segelboote?

    Hallo Carsten,

    ich musste mir erst die Produktdaten und Sicherheitsdaten herausuchen.

    8495K ist ein zinnfreies Antifouling von Kiel bis Tiefladelinie auf Hochseeschiffen mit mittlerer (22 Knoten) bis hoher (mehr als 35 Knoten) Geschwindigkeit und hoher Aktivität mit kurzen Liegezeiten. Für Dockintervalle bis zu 60 Monate, 0,25 mm Trockenschichstärke. Enthält Dikupfer/Zink/Zineb.

    Dieses AF braucht eine Auslastung von mehr als 80%, also ein AF z.B. für Fähren mit entsprechend hohen Geschwindigkeiten im Dauerbetrieb. Die Oceanic-AF sind in 5 Gruppen je 2 Aktivitätsraten unterteilt, von polaren Regionen mit Eisberührung bis Karibik mit Wassertemerturen von 27°C.

    Das einzige Oceanic von Hempel aus der Berufsschifffahrt wäre das 8290K das gerade noch tauglich ist für einen Segler. Damit werden z.B. die Fischfangflotten in Spanien beschichtet, also für einen Segler gerade noch zu gebrauchen, wenn das Boot entsprechend genützt wird.

    Würde z.B. bei den 8495K die Aktivität reduziert, dann wird entsprechend auch der Bewuchsschutz reduziert. Damit wäre jedes einfache AF wie z.B. Micron Extra die bessere Lösung. Grundsätzlich werden aber diese AF für die Sportboote oder den privaten Bereich nicht angeboten oder verkauft. Es gibt aber immer Mittarbeiter bei den Werften, die ein paar Liter erhalten aus dem Lager, mancher versucht sogar damit einen Nebenerwerb und bietet dann diese AF meist als 5 oder 20 Liter Gebinde in Ebay an, was gewaltig in`s Auge gehen kann. Auch wenn es günstig ist oder geschenkt wird, kommt aus Restbeständen oder Selbstbedienungsläden der Werften, sollte es nicht auf eine Segel-Yacht gestrichen werden. Wenn solche Beziehungen bestehen, dann nur das 8290K.

    Grüße Friedrich

  3. #3

    Registriert seit
    14.03.2009
    Beiträge
    1

    Standard AW: Antifouling Imparat Gussoferm SP für Segelboote?

    Hallo Carsten unf Friedrich,
    heisst dass also Imparat Gussoferm SP = Hempel Oceanic 8495K ?
    Grüße,
    Rauno

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.244

    Ausrufezeichen AW: Antifouling Imparat Gussoferm SP für Segelboote?

    Hallo Rauno,
    so ist es, es ist ein Hempel-Antifouling für gewerbliche Nutzung. Für die Sportbootschifffahrt nicht geeignet, da würde nur das Oceanic 8490K passen.

    Übrigens sind diese Antifoulings normalerweise weder über Internet noch über den privaten Handel erhältlich. Diese AF werden nur an Werften ausgeliefert. In der Regel handelt es sich dabei um eine Selbstbedienung einzelner Mitarbeiter mit entsprechenden Nebenverdienst. Mancher füllt die 20 Ltr. Gebinde um, oder füllt sich von den 100-200 Gebinden seine Döschen ab. Es werden jedes Jahr einige erwischt, die sich auf diese Art bereichern wollen.

    Grüße Friedrich

Ähnliche Themen

  1. Donau: Unterwasser-Refit 2er Segelboote
    Von tueftler im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 19:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •