Antifoulingfarben mit biogenen Bioziden oder Enzymen

Antifoulingprodukte, die biogene oder natürliche Biozide enthalten, gab und gibt es bisher nur im Sportbootbereich. Die meisten von ihnen verschwanden nach ein bis zwei Jahren auf Grund von Beschwerden hinsichtlich ihrer geringen Effektivität oder gesundheitlichen Gefahren während der Beschichtung. Jede Woche kommen dann wieder neue dazu oder verschwinden. Besonders wenn die Bootsmesse ist, dann werden jedesmal die Steine der Weisen ausgepackt. Bisher eingesetzte Biozide sind z.B.: Extrakte des Neem-Baums, Eukalyptusöl, Mentholderivate, Meerrettichextrakte, Piperin (Pfefferextrakt) und Capsain (Chiliextrakt) sowie eine Vielzahl von anderen Naturprodukten. Zurzeit gibt es auf dem deutschen Markt keine Produkte mit biogenen Bioziden, und der Marktanteil der früheren Produkte war unbedeutend. Nun, im Trinkwasserspeicher brauch ich normalerweise kein Antifouling und da wo ich eines brauche, sind diese Produkte so sinnlos wie ein Kropf.

Ein anderer Typ von Antifoulingfarben enthält Enzyme, um die Vernetzung und Aushärtung des Klebstoffs der Bewuchsorganismen zu verhindern. Bis jetzt gibt es nur ein dänisches Produkt, welches für Sportboote genutzt wird. Produkte für die Handelsschifffahrt sind noch in der Entwicklung.

Admin