Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wasserlieger GFK

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    2

    Standard Wasserlieger GFK

    Folgende Ausgangssituation:
    Kielschiff mit Liegeplatz im Brackwasser. Fahrtgebiet ist hauptsächlich die südliche Nordsee. Das Boot soll nur alle zwei Jahre aus dem Wasser. Eine grobe Reinigung ist tauchend möglich. Ich habe das Boot in diesem Jahr aus Holland geholt. Es ist ein Seajet 023 verarbeitet. Da ich jedoch im Wasser bleiben möchte, suche ich etwas besseres. Was kann ich da nehmen und kann ich auf das Seajet auftragen oder muss alles runter? Die Beschichtung ist dünn und schön glatt.
    Gruß
    Onno

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.252

    Standard AW: Wasserlieger GFK

    Hallo Onno,

    wir haben inzwischen viele Gewässerbereiche, wo auch ein Seajet 023 ausreicht. Wenn also kein Bewuchs vorhanden ist, kann sich auch kein Bewuchs bilden. Wir haben es bei diesen Antifouling mit einen Weichantifouling zu tun für eine Saison =3 Monate das Silane und eine Kupferverbindung enthält. Da Silane Antihafteigenschaften haben, haben wir immer das Risiko, dass ein mehrjähriges Antifouling sich mit den Altanstrichen vom Untergrund löst. Wir weisen seit Jahren darauf hin, dass solche Bewuchsschutzsysteme die sehr preiswert sind, meist mehr schaden als nützen. Das Antifouling wird in Holland verwendet und wurde extra für Holland zugelassen, da es auf Grund seiner geringen Biozidanteile die Gewässer nicht belastet.

    Es bleibt also nur die Möglichkeit, den Altanstrich so weit wie möglich abzukärchern und zu entfernen. Darauf erfolgt dann ein dünner Anstrich eines Haftvermittlers Marine 470 Vinyl, Farbe rotbraun oder schwarz. Die Ergiebigkeit ist ca. 7 m²/ltr. Bei mehrjährigen Wasserliegeplätzen empfehlen wir 2 Anstriche - Wasserpass ein Anstrich zusätzlich wegen der Reinigung - Marine 522 Ecoship, Farbe rotbraun oder schwarz. Farbwechsel Pimer und Antifouling erforderlich. Das Antifouling hat eine Standzeit von 60 Monaten, einen Dockintervall je Anstrich von 18 Monaten. Das reicht nach unseren Erfahrungen sogar im Mittelmeer unter tropischen Bedingungen für mehr als 3 Jahre.

    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Wasserlieger GFK

    Also abkärchern reicht? Oder besser alles ab?

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.252

    Standard AW: Wasserlieger GFK

    So weit wie möglich alles runter. Nicht alle Weichantifoulings lassen sich abkärchern. Wir haben Silane im alten Antifouling und die haben nun mal Antihafteigenschaften.
    Grüße Friedrich

Ähnliche Themen

  1. 30 Jahre altes GFK Sportboot - Wasserlieger geplant
    Von Alex7900 im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2018, 16:57
  2. AF erneuern auf VC-TAR2 - Berliner Havel - Saison-Wasserlieger
    Von UlBoot im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 00:01
  3. 30 Jahre altes Flipper soll Wasserlieger werden
    Von nasowas im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.07.2013, 15:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •