Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Antifouling wechseln zu Ecoship

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2017
    Beiträge
    15

    Standard Antifouling wechseln zu Ecoship

    Moin moin,
    ich liege mit meinem Halbgleiter Nidelv 28 HT Classic im Passathafen Travemünde und habe dieses Boot im letzen Herbst gekauft.
    Laut Vorbesitzer wurde ein Antifouling, IIIA Classic von der Wohlert Lackfabrik verwendet.
    Heute war Auskranen und wir mussten nach dem Abstrahlen diverse Antifouling-Abplatzungen feststellen und hatten neben mäßigen ganzflächigen Algenbewuchs an den Kanten und am Kiel Seepockenbewuchs. Noch nicht wirklich dramatisch, aber von Ecoship kenne ich das so nicht.
    Unter den Abplatzungen ist ein schwarzer glatter Anstrich erkennbar, wobei ich nicht weiß ob das ein Sealer oder ein altes Antifouling ist.

    Ich möchte nun auf Ecoship umsteigen, dazu einige Fragen:
    - sollte man den älteren teilweise abgeplatzten IIIA Anstrich besser Abschleifen, mit Spachteln abziehen oder besser abbeizen, da drunter scheint die schwarze Beschichtung fest zu sein?
    - kann ich für meinen relativ langsamen Halbgleiter (4,5t und 135 PS) selbstschleifendes Ecoship verwenden, und gibt es das in blau?
    - Natürlich brauche ich einen Sealer, welchen?
    - dann natürlich noch, wie viele Schichten sind angeraten?
    - und welche Mengen brauche ich für mein Boot, 9m mal 3m, Tiefgang 0,9m ?

    Viele Grüße,
    Rainer

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.253

    Standard AW: Antifouling wechseln zu Ecoship

    Hallo Rainer,

    Beschreibung Antifouling: http://www.antifouling-shop.com/show...hlight=Classic

    Was Travemünde betrifft, da kommt jedes Antifouling an den Grenzbereich, aber mit Ecoship wird sich der Zustand zumindest verbessern. Das IIIA ist ein erodierendes Antifouling. die Biozide werden ausgelaugt und die Trägerkomponente bleibt dann weitgehend erhalten. Wenn die nicht zu dick ist, sauber mit 80 Körnung schleifen, da wo wir Abplatzungen haben die Übergänge schleifen.Die darunterliegende schwarze Beschichtung ist vermutlich Primokon, was bei erodierenden Antifoulings erforderlich ist. Nach dem schleifen einen dünnen Anstrich mit dem Marine 470 Vinyl, der das IIIA anlöst, darauf dann bei Saisonwasserliger ein mal Eoship. Das müsste dann mehr als 2 Jahre reichen. Die Farbe blau bei Ecoship bekommen wir erst wieder, wenn die Gorch Fock den Anstrich erhält. In Travemünde würde ich da zu rotbraun oder schwarz raten. Farbwechsel Primer - Antifouling beachten.

    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2017
    Beiträge
    15

    Standard AW: Antifouling wechseln zu Ecoship

    Moin Friedrich,
    vielen Dank für die schnelle Antwort und Deine Empfehlung zu Marine 470 Vinyl mit RELEST® MARINE 522 AF - ECOSHIP.
    Den Mengenbedarf konnte ich ja Deiner Produktbeschreibung im Shop entnehmen.

    Nur noch eine abschließende Frage:
    Ich hatte ja nach dieser Saison Abplatzungen von dem IIIA, der (wahrscheinliche) Untergrund Primokon scheint ja zu halten. (keine Ahnung wie alt beides schon ist).

    Muss ich jetzt mit weiteren Abplatzungen in der nächsten Saison rechnen, wäre ja schade wenn das Vinyl mit dem Ecoship abplatzt weil das darunter noch vorhandene IIIA nicht hält.

    PS: ist das Ecoship auch für die Schraube geeignet? Da hatte ich auch Bewuchs drauf, bei meinen anderen Booten hatte ich dieses Problem wegen dem AB-Motor nicht.

    Viele Grüße,
    Rainer

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.253

    Standard AW: Antifouling wechseln zu Ecoship

    Hallo Rainer,
    im Grunde weiß das keiner, nur ich versuche auch die Verhältnismäßigkeit zu sehen. Wenn wir die Altanstriche vollständig beseitigen, dann geht das in der Regel nicht, ohne den darunter liegenden Gelcoat zu beschädigen. Auch wenn wir nach einen oder 2 Jahren kleine Abplatzungen bekommen, dann lassen die sich einfach verschleifen, ein wenig Primer darüber und mit Antifouling überschichten., das geht einfach und schnell. Das ist die einfachste Lösung und damit gewinnen wir einige Jahre Zeit. Erst wenn es zu großflächigen Abplatzungen kommt, dann muss alles runter.
    Grüße Friedrich

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2017
    Beiträge
    15

    Standard AW: Antifouling wechseln zu Ecoship

    Moin Friedrich,
    das leuchtet ein, dann werde ich das genau so machen.
    Nochmal vielen Dank, die Bestellung geht heute noch raus,
    viele Grüße,
    Rainer

Ähnliche Themen

  1. Überführung ohne Antifouling oder später wechseln?
    Von Pinselknecht im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.01.2017, 13:50
  2. Ecoship
    Von a.anga im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2015, 15:05
  3. Antifouling wechseln
    Von Nietzsche im Forum FRAGE & ANTWORT - BESCHICHTUNGEN - ALLGEMEIN
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 00:21
  4. NEU/RELEST MARINE-ANTIFOULING - ECOSHIP
    Von ADMIN im Forum ANTIFOULING ANTIFOULINGARTEN EIGENSCHAFTEN SKIPPERERFAHRUNGEN (wird fortlaufend überarbeitet)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 13:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •