Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Antifouling nach Gelcoat Reparatur

  1. #1

    Registriert seit
    02.08.2019
    Beiträge
    1

    Standard Antifouling nach Gelcoat Reparatur

    Guten Tag,
    an einem Frauscher H-Boot mussten kleine Gelcoat Reparaturen durchgeführt werden... ca. 4 cm Durchmesser. Das Boot hat noch die Originallackierung und wurde bisher immer mit Vc17 behandelt. Muss an der Stelle nun neugrundiert werden oder reicht es weiterhin jährlich im Winterlager (5 Monate) Vc17 komplett aufzutragen?

    Vielen Dank im voraus!

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.251

    Standard AW: Antifouling nach Gelcoat Reparatur

    Hallo,
    ich nehme an dass die Reparatur mit einer EP-Feinspachtel ausgeführt wird. VC17m enthält PTFE und erfordert eine Grundierung mit VCTAR. Das VC TAR 2 ist eine EP-Grundierung die Quarzsand wegen der Haftung enthält. Nur bei 4 cm fehlt doch ein wenig die Verhältnismäßigkeit. Ich würde zuerst die EP-Spachtel im Rep.-Bereich mit 180 Körnung anschleifen und dann das VC17m überlappend streichen. Mehr als abfallen kann es nicht, wenn das passieren sollte. dann können wir immer noch mit einen VC TAR 2 nachträglich grundieren und mit VC17m überstreichen.
    Kleiner Hinweis: VC17 m ist ein Hartantifouling und wird bei einen H-Boot wegen der Geschwindigkeit nur geringfügig abgetragen. Wenn jedes Jahr gestrichen wird, dann kommt es zu einer Schichtstärkenanreicherung der Trägerkomponente und es erfolgen Abplatzungen. Wenn das passiert, dann müssen alle Altbeschichtungen entfernt werden was ohne Beschädigung des Gelcoat kaum möglich ist. Daher sollte das VC17m so lange wie möglich genutzt werden, bevor überschichtet wird. Ein H-Boot lässt sich auch mal schnell abkärchern so dass der VC17m -Anstrich je nach Auslastung ein paar Jahre ausreicht. Grundsätzlich ist aber VC17m bestimmt für Trailerboote, Gleiter, hohe Geschwindigkeit, kurze Wasserliegedauer, geringe Bewuchsdrücke und gehört nicht auf ein H-Boot.
    Haben wir Bewuchsprobleme, dann hilft kein Neuanstrich mit VC17m, sondern kärchern. Ansonsten ist ein Produktwechsel erforderlich was erhebliche Probleme schafft, da auf PTFE weder ein Primer, Haftgrund noch ein anderes Antifouling haftet.
    Grüße Friedrich

Ähnliche Themen

  1. 20er Jollenkreuzer nach UW Reparatur
    Von salsasail im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2016, 09:18
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2015, 13:57
  3. Unterwasser-Reparatur
    Von helleheck im Forum FRAGE & ANTWORT - STAHL-YACHTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 13:45
  4. Gelcoat durchgeschliffen, Aufbau Antifouling
    Von mc_solar im Forum FRAGE & ANTWORT - GFK-YACHTEN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 12:09
  5. Gelcoat - Reparatur
    Von ADMIN im Forum VERLINKUNGEN
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 17:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •