Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Stetecolaufbau an Stahlrumpf ausbessern

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    3

    Standard Stetecolaufbau an Stahlrumpf ausbessern

    Hallo,

    Der Rumpf meiner 30 Jahre alten Reinke ist vor 6 Jahren gestrahlt und 6fach mit Stetecol wieder aufgebaut worden.
    Vom Slippen sind nun ein paar fingernagelgroße mechanische Abplatzungen - teilweise bis auf den Stahl - am Rumpf entstanden, die ich gerne ausbessern möchte.
    Kann ich das einfach mit dem damals verwendeten Primer und dem Stetecol machen oder empfehlen sich zum Ausbessern andere Materialien?

    Viele Dank und viele Grüße,
    Aaron

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.208

    Standard AW: Stetecolaufbau an Stahlrumpf ausbessern

    Hallo Aaron,
    6 x Stetecol, wer hat das empfohlen. Der Aufbau einer Reinke ist 1 x 2 K. Zinkstaub, 1 x 2 K. Eisenglimmer, 3 x 2 K. Protect 346, 1x Marine 470 Vinyl, 2 Antifouling Ecoship. Stetecol wird vorwiegend für GFK-Yachten bei Blasenpest verwendet, bzw. wir haben eine extreme Sedimentbelastung im Wasser oder bei starken Abrieb. Ich muss noch wissen, was wurde auf das Stetecol gestrichen, denn ein Antifouling erfordert bei Stetecol einen Haftgrund.
    Ansonsten lssen sich die kleinen Abplatzungen mit einen Chlorkautschukprimer der Zink enthält den Marine 251 1K. Primer ausbessern. Der Primer wird wenn er handtrocken ist, mit dem Marine 522 Ecoship wieder überstrichen.
    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Stetecolaufbau an Stahlrumpf ausbessern

    Hallo Friedrich - Vielen Dank für die prompte Antwort!

    Der Aufbau wurde durch die örtliche Werft im Auftrag des Voreigners durchgeführt, von daher weiß ich nicht wer diese Form des Aufbaus empfohlen hat.

    Auf der Rechnung über den Aufbau ist "Shopprimer" als Haftgrund für das AF angegeben.

    Viele Grüße,
    Aaron

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.208

    Standard AW: Stetecolaufbau an Stahlrumpf ausbessern

    Hallo Aaron,
    das mit dem Shopprimer kann nicht stimmen, denn ein Shopprimer ist kein Haftgrund für ein Antifouling. Shopprimer enthalten Zinkoxide und werden verwendet, wenn die Bleche für eine Yacht - Schiff vom Hersteller angeliefert werden um diese bei der Lagerung und Weiterverarbeitung vor Korrosion zu schützen. Der Primer ist schweißbar, die Farbe ist rotbraun, daher die rotbraune Farbe im Stahl- Schiffbau. Es gibt aber zahlreiche Anstreicherfirmen die sich Werft nennen, die solche Shopprimer als Korrosionsschutz verwenden, oder irgendwelche EP-Beschichtungen damit überschichten was natürlich nicht funktionieren kann. Schicke mal ein paar Bilder, aber ich schätze da können wir nur flicken, wie einen alten Autoreifen. Auch die richtige Auswahl beim Antifouling ist bei Stahlyachten wichtig, denn die meisten Standard-Antifoulings sind für Stahl-Yachten nicht geeignet.
    Grüße Friedrich

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Stetecolaufbau an Stahlrumpf ausbessern

    Lieber Friedrich,

    Ich habe mich auch schon gewundert, nachdem ich Shopprimer mal gegoogelt habe...
    Ansonsten Ist auf der Rechnung als erstes noch "Lightprimer" angegeben. Da das wie gesagt als erster Punkt aufgeführt ist, gehe ich davon aus, dass es sich um die Grundierung handelt, die auf den gestrahlten Stahl aufgebracht wurde und auf die dann das Stetecol gepinselt wurde.
    Fotos habe ich gerade leider keine da.
    Ich spreche in 2 Wochen nochmal mit dem Bootsbaumeister der Werft und schaue dann mal!
    Du empfiehlst also einfach Flicken mit dem Marine 251?

    Viele Grüße,
    Aaron

  6. #6
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.208

    Standard AW: Stetecolaufbau an Stahlrumpf ausbessern

    Hallo Aaron,
    das mit dem Lightprimer auf einen Shopprimer oder gestrahlten Stahl wäre noch ein größerer Unsinn. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Bootsbaumeister einen solchen Unsinn bei einer Stahl-Yacht macht. Der Lightprimer ist ein Epoxid mit Xylol, Buthan, Naptha (Erdöl) und Etylbenzol, wird in der Regel für GFK-Yachten verwendet Es kann auf Metalle gestrichen werden, aber es ist nichts enthalten was vor Korrosion schützen kann. Da wäre jede Rostschutzfarbe aus dem Baumarkt die bessere Lösung. Nur weil im Datenblatt steht, dass damit auch Metalle gestrichen werden können, muss es noch lange nicht für eine Stahl-Yacht geeignet sein.

    Grüße Friedrich

Ähnliche Themen

  1. Stahlrumpf Beschichtung / Blasenbildung
    Von Roland_65 im Forum FRAGE & ANTWORT - STAHL-YACHTEN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.05.2019, 18:35
  2. Schäden am Unterwasserschiff ausbessern
    Von klabautermann im Forum FRAGE & ANTWORT - STAHL-YACHTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.12.2016, 09:37
  3. Anstrichaufbau für 20er Jollenkreuzer (Bj. 1980) mit verzinktem Stahlrumpf
    Von rudinati im Forum FRAGE & ANTWORT - STAHL-YACHTEN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2013, 10:49
  4. Unterwasserschiff ausbessern
    Von Arno im Forum FRAGE & ANTWORT - ALUMINIUM-YACHTEN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 12:27
  5. PVC-Vinyl ausbessern
    Von Reimund W. im Forum FRAGE & ANTWORT - BESCHICHTUNGEN - ALLGEMEIN
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 12:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •