Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Russisches Patrouillenboot Progress

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2019
    Beiträge
    3

    Standard Russisches Patrouillenboot Progress

    Hallo, habe mir ein Russisches Patrouillenboot Progress gekauft , es ist aus Aluminium und genietet, wie behandle ich die alte antifouling Beschichtung ? Muss ich sie entfernen oder nur anschleifen und neu drauf? entfernen dann wie? abbeizen? oder einfach anschleifen und neues drüber? bleibe im berliner umland mit dem Boot wenn es fertig ist. Welche ist Preis/Leistung die beste Antifouling für Aluminiumboote? wie oft muss man sie drauf tun für eine Saison? Bin da noch komplett unerfahren drin.
    Danke Euch für jeden Tip. im Anhang mal ein zwei Bilder
    grüße Frank
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.023

    Standard AW: Russisches Patrouillenboot Progress

    Hallo Frank,
    um da genaueres zu sagen müssten wir wissen um welche Aluminiumlegierung es sich handelt. Bei solchen Booten wurde im Osten meist kein seewasserfestes Aluminium verwendet. Somit scheiden alle Arten von Kupferbioziden aus. Da bereits vermutlich ein Antifoulinganstrich aufgetragen wurde, müsste wir auch wissen welches Antifouling. Oft wurden bei solchen Booten keine Antifoulings verwendet, sondern eine Teerepoxidbeschichtung aus Steinkohleteer das toxisch ist und seit Jahren bei uns verboten ist. Haben wir es mit solchen Teerepoxiden zu tun, dann darf nur mit Körperschutz und Atemmaske das Teerepoxid geschliffen werden. Auch die Abplatzungen vorne am Bug lassen erkennen, dass wir es mit einen Anstrich zu tun haben, der nicht für Aluminium geeignet ist. Im Grunde müsste das ges. Boot gestrahlt werden und der Beschichtungsaufbau vollständig erneuert werden. In diesen Fall sollten wir auch die Verhältnismäßigkeit für eine fachgerechte Sanierung sehen, denn die Kosten übersteigen in der Regel bei weitem den Wert eines solchen Bootes.

    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Russisches Patrouillenboot Progress

    danke für die Antwort , aber um welche Legierung es sich handelt weiss ich nicht, auch nicht welches Antifouling aufgetragen wurde , glaube aber nicht Teer , weil es schon nach normalen Antifouling aussieht. und der Lack ist vorn nicht abgeplatzt da hatte mein Vorgänger probiert den Lack runter zu schleifen statt abzubeizen.
    Deshalb meine frage gibt es sowas wie ein Haftgrund der als zwischenschicht drübergetrichen wird und dann wieder normales kupferbioziden freies antifouling drüber ?

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.023

    Standard AW: Russisches Patrouillenboot Progress

    Hallo Frank,
    wenn wir kein PTFE-Teflon im Antifouling haben, dann wird bei unbekannten Antifoulings der Haftgrund Marine 470 Vinyl Farbe ziegelrot 1x dünn gestrichen. Vorher sauber mit 120 Körnung anschleifen. Darauf dann 1 mal das Antifouling Marine 522 LF Farbe schwarz. Ergiebigkeit ca. 6-7 m²/Ltr. Das würde auch auf einer Teerepoxidbeschichtung haften. Ob es sich um Teerepoxid handelt, lässt sich mit Aceton schnell überprüfen. Mit dem Pinsel darüber streichen, löst es sich auf, dann ist es Antifouling. PTFE lässt sich erkennen, wenn mit dem Handballen auf dem Antifouling gerieben wird, dann wird die Oberfläche speckig-glänzend. Wenn die Oberfläche rauh ist, dann könnte es ein erodierendes Antifouling sein. Ob es funktioniert, wissen wir dann in 1-2 Jahren, denn auch bei PTFE würde es für einige Zeit funktionieren.

    Grüße Friedrich

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Russisches Patrouillenboot Progress

    Super danke das ist ne klare antwort. dann weiss ich was ich schon mal kaufen kann und wenn es wärmer wird dann als erstes machen kann. danke

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •