Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Antifouling Hempel Aluxtra

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Friedrich,

    Seit gut 3-Jahren verpasse ich meinem GFK-Sportboot zur Beginn der Bootssaison 2-3 Anstriche mit dem selbstpolierendem
    Antifouling Hempel Aluxtra.
    Nun habe ich folgende Probleme:
    - Das Aluxtra ist sehr delikat. Wenn man bsp. mit der Hand oder mit einem Schwamm drankommt, löst es sich gleich ab.
    - Das Aluxtra muss jedes Jahr neu gestrichen werden. Ist sehr aufwändig weil ich das Boot von einem kleinen Trailer aus streichen muss.

    Siehst du eine Möglichkeit für einen Produktwechsel? Z.B. ein Antifouling dass z.B. 2-3 Jahre hält und nicht immer erneuert werden muss.

    Mein Boot ist ca. 60 kmh schnell und liegt jeweils März-November im Wasser in einem See der sich schnell erwärmt und viele Algen hat.

    Danke für dein Feedback.

    Gruss Olley

  2. #2
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Olley,
    das Aluxtra ist ein Weichantifouling, für 1 Saison (6 Monate), nicht für Trailerboote, Wasserliegezeiten dürfen nicht unterbrochen werden, hat aber einen sehr guten Bewuchschutz.

    Grundsätzlich kann ich bei Sportbooten einen Bewuchschutz bei Dauerwasserliegern von 3 Jahren und mehr anbieten. Unsere SPC`s sind im Inhalt identisch, unterscheiden sich aber in der Abriebkomponente. Das RELEST® Yacht Speed wird z.B. für die Bundesmarine - die schnellen Boote verwendet. Es hat einen Aktivitätsgrad von 20 Knoten bis >55 Knoten.

    Das Aluxtra lässt sich weitgehend abkärchern, darauf streichen wir dann einen Haftvermittler RELEST® Marine 479 PVC-Sealer, ist nur einmal erforderlich. Darauf dann das Yacht AF Speed (Fastline) 3 mal, wenn möglich die Schichtstärken bei einen Gleiter im Abriebbereich entsprechend anpassen, das reicht dann in der Regel für 3 Jahre und mehr. Das Yacht Speed hat zum Algenschutz auch einen Bewuchschutz gegen Seepocken, Miesmuscheln, Entenmuscheln usw. und ist für alle Gewässer - auch Tropen geeignet. Der Primer wird in rotbraun gestrichen, Yacht Speed in schwarz. Der Bewuchsschutz ist gleichbleibend und wird erneuert wenn der Primer sichtbar wird.
    Grüße Friedrich

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Friedrich,

    Danke für dein Feedback.
    In eurem Online-Shop besteht keine Möglichkeit für eine Bestellung mit Lieferung in die Schweiz?

    Wir liefern natürlich auch in die Schweiz. Wir können aber nicht einfach mit UPS ein Antifouling in die Schweiz liefern. Dazu bedarf es einer Zollabertigung wo es immer bei Kleinabnahmen mit 2 Liter Gebinden Probleme gibt. Bei den 20 Liter Gebinden ist das wunderlicherweise dann kein Problem, wir lassen dann die Zollabfertigung von der Spedition Ascherl die international tätig ist erledigen.

    Gibt es eine Alternative z.B. von Compass oder International?
    Oder was kann ich machen?

    Grüsse Olley

  4. #4
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Olley,
    wir haben inzwischen mehrere hundert Kunden aus der Schweiz, wir liefern auch in die Schweiz. Nur bei Kleinabnahmen läuft da jedes mal einer vom schweizer Zoll zur Hochform auf, der dann Angst um seine Umwelt hat. Wenn wir aber unsere 20 Liter (50 kg) Gebinde liefern, dann ist das was anderes, nur das wäre ein wenig zu viel. In der Regel liefern wir immer über irgend einen Bekannten in Deutschland und die Schweizer benutzen dann den kleinen Grenzverkehr.
    Grüße Friedrich

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Friedrich,

    Du hast mir doch damals das Hempel Aluxtra empfohlen. Jedoch höre ich überall, dass ein selbstpolierendes Antifouling für Boote die über 25 knoten fahren
    nicht geeignet sind. Hier sollte eher zu einem Hartantifouling gegriffen werden.
    Was kannst du von Hempel oder International empfehlen?

    Gruss Olley

  6. #6
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Da das Antifouling jedes Jahr neu gestrichen wird und es bisher keine Probleme gegeben hat, sollte daran nichts geändert werden. Das Weichantifouling verbraucht sich, im Herbst, wird abgekärchert und im Frühjahr wird neu gestrichen. Damit haben wir keine unnütze Schichtstärkenanreicherung.
    Streichen wir ein Hartantifouling, dann werden die Biozide ausgelaugt und durch ständiges überstreichen erhalten wir eine Anreicherung der nutzklosen Trägerkomponente was dann zu den Abplatzungen führt und die dann nur noch mit schleifen oder abbeizen zu beseitigen ist.

    Was International betrifft, da wäre Interspeed 640, Intermooth 360 SPC, nur das wird an die Sportbootskipper nicht ausgeliefert, ist auch nur in 20 Liter und 200 Liter Gebinde für Großabnehmer erhältlich. Die VC wären eine Möglichkeit, aber nur für kurze Wasserliegezeiten, im Bodensee reicht der Bewuchsschutz nicht annähernd und kann wegen dem Teflon mit anderen Produkten nicht mehr überschichtet werden. Ist auch ein Hartantifouling, es kommt auch da nach einigen Jahren zur Schichtstärkenanreicherung und dann wird es richtig teuer.

    SPC- selbstabschleifend - selbstglättend wäre optimal, Auswahl Jotun Seaquantum LL, Takata Classic oder von Nippon das Seajet Platinium 039. Wenn der kleine Grenzverkehr über eine deutsche Anschrift nicht möglich ist, rate ich beim Aluxtra zu bleiben, denn das schafft die wenigsten Probleme.

    Grüße Friedrich

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Friedrich

    Kurze Frage:
    Ich werde übers Wochenende wieder das AF Aluxtra streichen.
    In den letzten Jahren habe ich vor dem Anstrich immer kurz mit einem Scotch-Schwamm etwas angeschliffen, damit
    das AF auch gut hafet. Allerdings ist das jedesmal immer eine sehr schmutzige und mühsame Angelegenheit.
    Ist das anschleifen überhaubt nötig oder reicht es wenn das alte AF im Herbst abgekärchert wurde?
    Alternativ könnte ich ja etwas Haftprimer verwenden. Was meinst du?

    Grüsse Olley

  8. #8
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Olley,
    das anschleifen ist nötig, aber noch wichtiger ist, dass die Altbeschichtung weitgehend beseitigt wird. Aluxtra ist ein Weichantifouling und verliert seine Wirkung wenn das Boot aus dem Wasser kommt. Es ist auch microporös, kreidet beim trocknen und verliert seine Haftung. Werden jetzt Altschichten überstrichen, dann können die nicht nachträglich verfestigt werden. Des weiteren kommt es durch jeden weiteren Neuanstrich auf Dauer zu einer Schichtstärkenanreicherung, was dann die Abplatzungen verursacht. Auch der Hersteller weist nicht ohne Grund darauf hin, Altanstriche vor einer neubeschichtung zu beseitigen.
    Grüße Friedrich

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo friedrich,

    Ich habe erfahren dass das hempel aluxtra leider nicht mehr hergestellt wird.
    Weisst du welche alternativen von international oder hempel ich verwenden könnte?

    Ursprünglich hatte ich ja zu beginn das chlorubber von sikkens aufgetragen bin damals aber schon umgestiegen weil dieses auch nicht mehr hergestellt wurde.

    Gruss olley

  10. #10
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Olley,
    das Aluxtra ist ein Weichantifouling und kann mit jeden Weichantifouling überstrichen werden.
    Grüße Friedrich

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Friedrich,

    Noch eine Frage:
    Ich habe unterdessen von meiner Bootswerft folgende möglichen AF empfohlen bekommen.

    1. Micron extra von International -> soll angeblich 2 Jahre halten und kann ich Frühjahr für die 2 Saison mit einem Schwamm aktiviert werden
    2. Hempel Hard Racing -> kann als Hartantifouling direkt über das Aluxtra gestrichen werden
    3. Hempel Mille NCT -> soll angeblich 2 Jahre halten und kann ich Frühjahr für die 2 Saison mit einem Schwamm aktiviert werden

    Stimmen diese behauptungen?
    Welches würdest du empfehlen für mein Schiff?

    Gruss Olley

  12. #12
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Micron Extra ist ein erodierendes Antifouling für 2 Saisonen, also 1 Jahr bei 3 Anstrichen. Natürlich kann es bei geringer Auslastung je nach Temperatur auch mal für 2 Jahre reichen. Ist für Gleiter nicht geeignet.

    Hempel Mille NCT ist ein Weichantifouling für 1 Saison und muss wenn es neu mit einen Weichantifouling überstrichen wird, weitgehend vorher beseitigt werden. Das gleiche gilt auch für das Aluxtra.

    Das Hartracing ist ein Hartantifouling für 1 Saison. Wie bei allen Hartantifoulings wird die Trägerkomponente ausgelaugt unjd es kommt bei mehreren Anstrichen zur Schichtstärkenanreicherung, dann zu Abplatzungen.

    Wird die Bewuchsschutzdauer bei Micron Extra oder Mille NCT unterbrochen, dann kann da nichts mehr aktiviert werden, da durch das trocknen die Haftung verloren geht.
    Werden Reste vom Aluxtra mit Hartracing von Hempel überstrichen, dann sind weitere Ablösungen kaum zu vermeiden, denn das passt nicht. Da bei den verschiedenen Antifoulings auch unterschiedliche Lösungsmittel verwendet werden, empfiehlt jeder Hersteller bei einen Produktwechsel einen Haftgrund.

    Wenn Du solche Experimente machen möchtest, dann wäre es das einfachste Du kärcherst das alte Aluxtra ab, streichst 1 Lage Marine 470 Sealer und dann 2-3 Lagen Marine 522 Fastline. Das Fastline nimmt auch die Bundeswehr für die schnellen Fregatten und reiicht bis 70 Knoten und hat einen Gleitwiederstand wie die PTFE-Antifoulings z.B. VC17m. Dann ist das AF noch selbstabschleifend und wird dann je nach Auslastung in 2-4 Jahren ohne anschleifen wieder überstrichen. Dabei wird z.B. der Z-Antrieb genauso mit gestrichen.

    Grüße Friedrich

  13. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Ok soll ich nun das marine fastline 522 oder das yacht speed fastline nehmen? Und dazu den 470 oder 479 sealer?
    Du hast mir früher einmal das yacht speed empfohlen.
    Und ich verstehe dich richtig das das boot im winter ausgewassert werden darf, das AF aber fūr 3-4 saisons hält?

    Das boot ist 4.4 m x 1.8 und fährt max 55 km/h. Da reichen 0.75 liter für 2-3 anstriche oder?

    Gruss

  14. #14
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Bei einen Trailerboot - Gleiter rate ich zum Fastline, das auch für Gleiter bis 70 Knoten geeignet ist. Damit darf auch der Z-Antrieb gestrichen werden, der vorher das Unterwasserschiff 1 x mit dem Marine 470 Sealer grundieren. Das Vinyl hat eine Ergiebigkeit von ca. 7 qm je Liter, das Fastline ca. 8 qm je Liter.
    Das Boot hat ca. 7 qm Fläche, so dass beim Vinyl ein 3/4 Liter knapp wird auch wenn nur dünn gestrichen wird. Beim Af sollte einer 2 Liter kalkulieren, da der Wasserpass und der Gleitbereich 3 mal gestrichen wird. Das reicht dann bei einen Saisonwasserlieger je nach Auslastung 2 - 4 Jahre aus. Wird wieder überschichtet genügt nur die Reinigung, schleifen ist dann nicht mehr erforderlich. Die Wasserliegezeiten dürfen beliebig oft unterbrochen werden.
    Grüße Friedrich.

  15. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Friedrich

    Ich habe bei meinem Boot letzten Frühling euer Fastline gestrichen und bin bislang sehr zufrieden.
    Kurze Frage. Letzten Herbst als ich das Boot ausgewassert habe, habe ich das AF gekärchert und gereinigt. Darf man das eigentlich?
    Muss das AF im Frühling beim Einwassern auch wieder aktiviert werden z.B. mit einem Schwamm?
    Ich habe letzten Frühling 3 Anstriche mit dem Fastline gemacht und denke mal das sollte noch 2-3 Saisons halten.

    Gruss Oley

  16. #16
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo Oley,
    Grundsatz, jedes Antifouling ist microporös und wird beim ab kärchern pervoriert, bzw. zerstört. Für ca. 99% von Abplatzungen ist das Kärchern die Ursache. Sogar ein Gelcoat kann damit beschädigt werden, daher sagen auch die Yacht-Hersteller den Druck auf 60 Bar beim kärchern zu senken damit der Gelcoat nicht beschädigt werden kann. Wenn das Boot im Frühjahr wieder ins Wasser kommt, da muss nichts aktiviert werden. Es wird also bei Auslastung noch einige Jahre seinen Zweck erfüllen.
    Grüße Friedrich

  17. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Hallo friedrich
    frage zum fastline: das boot steht zurzeit auf dem trockenen und am AF hat eine feine grüne schicht mit algen angesetzt welches ich mit dem kärcher nicht weggebracht habe. darf ich mit einem schwamm dies putzen? oder würdest du nichts machen und es so einwassern? kann dir gerne ein foto schicken.

    gruss

  18. #18
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Das wundert mich dass die Algenschicht nicht abgegangen ist. Wenn das Boot raus kommt haben wir in der Regel eine Schleimschicht die sich im nassen Zustand leicht beseitigen lässt. Wird die aber trocken, dann wird das Zeug fest wie Zement. Mit einen Harten Popschwamm oder einer Edelstahlwolle im nassen Zustand beseitigen ist kein Problem.
    Grüße Friedrich

  19. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    ich habe jetzt beim ganzen unterwasser die algenschicht entfernt mit einem feuchten schwamm. empfiehlst du eine neue lage fastline zu streichen? an machen szellen ist zudem das AF abgeblättert obwohl ich ich den vinyl sealer drunter habe. ist das normal? was empfiehlst du? wirkt mein AF noch nach diesen algenansetzungen?

  20. #20
    ADMIN Avatar von ADMIN
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Ingolstadt, Gerolfing, München, Farchet
    Beiträge
    3.228

    Standard AW: Antifouling Hempel Aluxtra

    Wenn das Fastline sich nicht mit dem Primer verbindet - beide haben die gleichen Lösungsmittel, dann wurde der Taupunkt nicht beachtet. Grundsatz, das gilt für alle Beschichtungen, wenn die Objekttemperatur (Boot das in der Nacht abkühlt) geringer ist als die Umgebungstemperatur, dann bildet sich Kondensfeuchte auf dem Boot und auf nassen Untergrund gibt es immer Haftungsprobleme. Ansonsten nur die Stellen wo das Antifouling abgeblättert ist, mit 200 Körnung anschleifen und ausbessern. Da das Antifouling selbstabschleifend ist, wirkt es so lange wie durch das abschleifen Biozide frei gesetzt werden. Die Dauer wird bestimmt durch die Auslastung und wenn dann mal der Primer sichtbar wird, dann gibt es auch keinen Bewuchsschutz mehr.
    In Zukunft wenn das Boot wieder mal aus dem Wasser kommt, dann muss sofort die Schleimschicht abgewaschen werden. Hilfreich ist auch, das Boot nochmals mit voller Geschwindigkeit vor dem slippen fahren, dann erfolgt die Reinigung bei Fahrt. Der Schleim enthält hohe Anteile von Calziumcarbonat das wie Zement fest wird, wenn er trocken wird. Jedes Schiff wenn aus dem Wasserkommt, auch wenn es nur ein paar Tage im Wasser war, muss gereinigt werden.

    Grüße Friedrich

Ähnliche Themen

  1. AWN Hart-Antifouling PLUS Hempel
    Von ADMIN im Forum ANTIFOULING ANTIFOULINGARTEN EIGENSCHAFTEN SKIPPERERFAHRUNGEN (wird fortlaufend überarbeitet)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2014, 10:26
  2. HEMPEL'S ANTIFOULING OLYMPIC FB 8695B
    Von ADMIN im Forum ANTIFOULING ANTIFOULINGARTEN EIGENSCHAFTEN SKIPPERERFAHRUNGEN (wird fortlaufend überarbeitet)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 11:36
  3. Aluxtra Hempel
    Von ADMIN im Forum ANTIFOULING ANTIFOULINGARTEN EIGENSCHAFTEN SKIPPERERFAHRUNGEN (wird fortlaufend überarbeitet)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 07:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •