Polyurea Beschichtung ist beständig gegen:

  • Laugenbefall
  • Algenbefall
  • Salz- und Süßwasser
  • Säurebeständig

Zusätzlich bewirkt das Polyurea Material das Ihr Boot eine glatte Oberfläche bekommt und dadurch auch schneller wird. Das Material ist noch dazu sehr einreißfest und enorm stoss- und kratzfest.

Das Unterwasserschiff kann jederzeit im Trockendock gesäubert/Hochdruck gereinigt werden ohne das Beschädigungen an der Beschichtung auftreten.

Was ist Polyurea?

Polyurea ist das Ergebnis einer chemischen Reaktion zwischen einem aromatischen oder aliphatischen Isocyanat und einer Harz-Mischungskomponente (Polyamin). Diese echten 2-Komponenten-Systeme werden in der Regel als "High-Speed-Beschichtungen" bezeichnet mit unglaublich kurzen Reaktionszeiten (2 - 15 Sekunden).

Die wirkliche Besonderheit von Polyurea ist jedoch, dass die Reaktion der beiden Komponenten direkt und ohne Katalysatoren stattfindet, wie es im Gegensatz dazu bei bekannten Polyurethan-Systemen der Fall ist.

Somit bildet Polyurea eine chemische Vernetzung, die dauerhaft stabil gegen äußere Einflüsse (z.B. Temperatur, UV, permanente Wasserbeständigkeit, hohe Chemiechalienbeständigkeit, usw.) ist.

Die wesentlichen Vorteile auf einen Blick:

  • schnelle Verarbeitungszeit/Trockungszeit
  • lösemittel- und weichmacherfrei
  • extrem temperaturbeständig (von -30°C bis +150°C)
  • flexibel (Systeme mit bis zu 600% Elastizität)
  • extrem wasser-resistent
  • naht- und fugenlos applizierbar
  • unbeschränkte Schichtstärken in einem Arbeitsgang möglich
  • exzellente Haftung zu korrekt vorbereiteten Untergründen
  • hoch chemikalien- und säurebeständig
  • wurzelfest und mikrobenbeständig

Polyurea muss im Heißspritzverfahren aufgetragen werden. Für die Verarbeitung von Polyurea ist eine beheizbare 2-Komponenten Hochdruck-Spritzanlage erforderlich. Die Vermischung der beiden Material-Komponenten im Mischkopf der Sprühpistole muss mit einem Druck bis zu 140-200 bar (2.000psi) erfolgen. Davor wird das Material über getrennte Heizelemente auf eine Verarbeitungstemperatur von ca. 75-80°C (150°F) gebracht, um eine optimale Viskosität zu erreichen. Ohne Temperaturverlust durch den Transport im Schlauchpaket (beheizbar) muss die eingestellte Temperatur während der Verarbeitung konstant beibehalten werden.

Bei Interesse, Rückfragen oder Anmerkungen stehen wir Ihnen
gerne jederzeit zur Verfügung:

Markus Müller
Beschichtungen & Isolierungen mit Polyurethan/Polyurea
Tel. 06073/7449098
Email: mueller-coaters@t-online.de

Wir können mit unserer Maschine Vorort unsere Beschichtungen ausführen.