Tab Content
  • Avatar von Tortuga
    19.06.2019, 13:00
    Lieber Friedrich, Ich habe mich auch schon gewundert, nachdem ich Shopprimer mal gegoogelt habe... Ansonsten Ist auf der Rechnung als erstes noch "Lightprimer" angegeben. Da das wie gesagt als erster Punkt aufgeführt ist, gehe ich davon aus, dass es sich um die Grundierung handelt, die auf den gestrahlten Stahl aufgebracht wurde und auf die dann das Stetecol gepinselt wurde. Fotos habe ich gerade leider keine da. Ich spreche in 2 Wochen nochmal mit dem Bootsbaumeister der Werft und schaue dann mal! Du empfiehlst also einfach Flicken mit dem Marine 251? Viele Grüße, Aaron
    5 Antwort(en) | 740 mal aufgerufen
  • Avatar von Tortuga
    17.06.2019, 23:38
    Hallo Friedrich - Vielen Dank für die prompte Antwort! Der Aufbau wurde durch die örtliche Werft im Auftrag des Voreigners durchgeführt, von daher weiß ich nicht wer diese Form des Aufbaus empfohlen hat. Auf der Rechnung über den Aufbau ist "Shopprimer" als Haftgrund für das AF angegeben. Viele Grüße, Aaron
    5 Antwort(en) | 740 mal aufgerufen
  • Avatar von Tortuga
    16.06.2019, 23:29
    Hallo, Der Rumpf meiner 30 Jahre alten Reinke ist vor 6 Jahren gestrahlt und 6fach mit Stetecol wieder aufgebaut worden. Vom Slippen sind nun ein paar fingernagelgroße mechanische Abplatzungen - teilweise bis auf den Stahl - am Rumpf entstanden, die ich gerne ausbessern möchte. Kann ich das einfach mit dem damals verwendeten Primer und dem Stetecol machen oder empfehlen sich zum Ausbessern andere Materialien? Viele Dank und viele Grüße, Aaron
    5 Antwort(en) | 740 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Tortuga

Allgemeines

Statistiken


Beiträge
Beiträge
3
Beiträge pro Tag
0,02
Diverse Informationen
Registriert seit
16.06.2019
Empfehlungen
0