Tab Content
  • Avatar von Miss-Sophy
    10.05.2018, 10:13
    Hallo Friedrich, melde Erfolg! Vorher Anschleifen Nachher Super Material, gute Versrbeitungstipps, gut zu verarbeiten, jetzt muss es nur noch halten. Gruß Dirk
    6 Antwort(en) | 846 mal aufgerufen
  • Avatar von Miss-Sophy
    25.04.2018, 14:52
    Hallo Friedrich, „Gut abkärchern“ ist relativ, das habe ich nun 4 Jahre lang gemacht, hat trotzdem sehr lange gehalten. Welche Reihenfolge muss ich denn beim Schleifen/entfetten einhalten? Erst schleifen dann entfetten, oder anders herum? Würde wie vorgeschlagen von Hand mit 180-200er Schleifpapier einmal kurz über gehen. Gruß Dirk
    6 Antwort(en) | 846 mal aufgerufen
  • Avatar von Miss-Sophy
    23.04.2018, 11:14
    Hallo Friedrich, Danke für die schnelle Antwort, ich werde es probieren, hab schon bestellt. Werde es von Hand leicht mit 250er anschleifen, mit Aceton abreiben und dann bestreichen. Wäre das die richtige Reihenfolge? Hab von dem mutmaßlich verwendeten Antifouling in der Marina noch ein paar Infos erhalten, klingt erstmal vielversprechend dass das überstreichen funktioniert: Produktbeschreibung Antifouling MELDORF YATES. LAGERBEDINGUNGEN: ROT Farben - CLEAR BLUE und grün Selbstpolierend für Segelboote und Motorboote, außer Aluminium. EIGENSCHAFTEN: Schmutzige Bereiche Für alle Arten von Booten. Es ist praktisch für Aufenthalte im Trockendock. Gute Kompatibilität mit anderen Patentarten. Erfassungsbereich: 10m2 / Liter. Minimale Temperatur während der Anwendung: + 5ºC. Warten Sie bei 20 ° C 2 Stunden zwischen zwei Patenthänden und 4 Stunden vor dem Eintauchen ins Wasser.
    6 Antwort(en) | 846 mal aufgerufen
  • Avatar von Miss-Sophy
    20.04.2018, 11:20
    Hallo Friedrich, Ich hatte dich letztens mal angerufen bezüglich der Auffrischung eines unbekannten Antifoulings aus Spanien, das ich für den Rhein Nähe Bodensee erneuern möchte. Da es speziell im Bereich des Wasserpasses zu Schichtdickenanreicherungen gekommen ist widerstrebt es mir ein wenig da mit dem Primer oder nachher in Schwarz drüber zu rollen. Mir schwebt vor hier einfach mit dem Ecosgip in weiß drüber zu Pinseln, dass ich die Schichtdichevsm Wasserpass nicht weiter aufbaut würde ich dort nur ganz dünn, oder gar nicht applizieren, damit er sich vielleicht auchvwoeder abbaut. Problem Blei: ich finde bei dir gar kein weißes zu Auswahl. Hierzu habe ich mal Bilder vom Rumpf gemacht. Da wo das AF ganz wegerodiert ist ist eine Art Grundierung ersichtlich, kann ich darauf dann direkt das Ecoship auftragen, oder muss ich definitiv nochmal mit dem Primer drüber? Gruß Dirk
    6 Antwort(en) | 846 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Miss-Sophy

Allgemeines

Statistiken


Beiträge
Beiträge
4
Beiträge pro Tag
0,03
Diverse Informationen
Registriert seit
20.04.2018
Empfehlungen
0