• Avatar von Jörn Wachsmann
    17.11.2018, 15:09
    Hi, ok, auch verstanden. Ich werde jetzt erstmal nicht aktiv, lasse das jetzt Boot in der Halle stehen und gehe dann mit Polytrol in die 2019er Saison (6 Monate Wasserlieger in der Ostsee), da ich davon ausgehe, dass es während der Zeit keine echten Schäden anrichtet, oder? Im Herbst werde ich die Polytrol Schicht dann vor der Einwinterung entfernen (mit Aquanett auf Empfehlung von Owatrol) und dann den klassischen Weg gehen. So materialschonend wie möglich polieren bis die ausgekreidete Schicht entfernt ist und die Oberfläche wieder ein wenig glänzt und dann mit Wachs konservieren. Grüße Jörn
    4 Antwort(en) | 246 mal aufgerufen
  • Avatar von Jörn Wachsmann
    17.11.2018, 13:52
    Hallo, Ok, verstanden, bin allerdings etwas verwundert. Wenn das so ist, dann frage ich mich warum Polytrol mehrfach in diesem und anderen Foren als gute Lösung für ausgeblichenen Gelcoat präsentiert wurde, vor allem auch als Alternative zum materialintensiven Polieren? Beste Grüße jörn
    4 Antwort(en) | 246 mal aufgerufen
  • Avatar von Jörn Wachsmann
    17.11.2018, 10:44
    Hallo, sehr informatives Forum mit einer Fülle an hilfreichen Informationen, insbesondere für Besitzer älterer Boote, richtig gut! Ich habe eine 40 Jahre alte Ryds Camping, deren leicht ausgekreideten Gelcoat ich mit Owatrol Gelcoat Restorer, was ja eigentlich Poytrol ist, behandelt habe, nach sorgfältiger und intensiver Vorreinigung mit Bootsreiniger und Net-Trol. Es hat sich an den ausgekreideten Stellen eine harte, glänzende Schicht gebildet und der Farboriginalton ist ebenfalls aufgefrischt. Ich bin mit dem Ergebnis bisher sehr zufrieden, zumal der Aufwand sehr überschaubar war. An den Stellen mit intakten Gelcoat, die durch die Persenning geschützt waren, haftet das Poyltrol nicht ganz so gut, aber das ist ok. Ich habe keine weiteren Erfahrungen mit Poytrol und würde mich daher über die Expertenbeantwortung folgender Fragen, die eventuell auch für andere User interessant sein könnten, freuen: 1. Ergeben sich durch die Polytrol Behandlung u. U. auch Nachteile, z. B. kann der Auskreidungsprozess im Gelcoat durch die Versiegelung mit Polytrol (Acrylat) eventuell beschleunigt werden? 2. Wie lange hält die Schutzschicht ungefähr? Kann man Polytrol bei Bedarf einfach neu auf eine alte Schicht aufbringen oder muss die alte Schicht vollständig entfernt werden (z.B. mit Owatrol Aquanett) um dann eine neue Schicht auf das gesäuberte Gelcoat aufzutragen? 3. Hat das zusätzliche Aufbringen eines Hartwachses nur optische Effekte (mehr Glanz) oder wird die Schutzfunktion dadurch noch signifikant erhöht? 4. Übersteht ein Gelcoat mit Polytrol Schutz eine einfache Wäsche mit Bootsreiniger, Bürste und Schwamm, evtl. sogar mit Hochdruckreiniger? Wie lässt sich ein Boot mit Poyltrol Schutz am besten reinigen, welcher Reiniger lässt sich empfehlen? Vielen Dank für die Beantwortung im Voraus. Jörn
    4 Antwort(en) | 246 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Jörn Wachsmann

Allgemeines

Statistiken


Beiträge
Beiträge
8
Beiträge pro Tag
0,00
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
17.11.2018 17:47
Registriert seit
21.05.2013
Empfehlungen
0