Tab Content
  • Avatar von Mystic
    21.09.2022, 12:58
    Mystic hat auf das Thema Decksbelag Alurumpf im Forum FRAGE & ANTWORT - ALUMINIUM-YACHTEN geantwortet.
    Dann nehme ich wie's kommt :-) Farbton ist bei mir völlig egal, ist ja ohnehin nur eine Grundierung. Sobald die Termine fürs Frühjahr feststehen, bestelle ich die Farben zusammen mit dem AF viele Grüße Bodo
    4 Antwort(en) | 67 mal aufgerufen
  • Avatar von Mystic
    21.09.2022, 09:58
    Mystic hat auf das Thema Decksbelag Alurumpf im Forum FRAGE & ANTWORT - ALUMINIUM-YACHTEN geantwortet.
    Hallo Friedrich, vielen Dank schon mal, so in etwa hatte ich das vermutet.. es ist je kein besonders großer Mehraufwand, die Bereiche, auf denen der Belag verklebt wird, zwei mal mit der Rolle zu grundieren. Ich habe das schon richtig verstanden?..auf Protect 321/24 kann nach der Aushärtung direkt verklebt werden? Besteht zwischen dem 321 und 324 ein Unterschied? Für mich als Laien liest sich das gleich.. viele Grüße Bodo
    4 Antwort(en) | 67 mal aufgerufen
  • Avatar von Mystic
    21.09.2022, 07:30
    Moin Friedrich im nächsten Jahr ist bei uns einiges an lange aufgeschobenen Renovierarbeiten fällig. In erster Linie betrifft das das Überwasserschiff und Deck, wo sich inzwischen nach etwa 15 Jahren der Lack mehr und mehr verabschiedet. Wir werden also oberhalb der Scheuerleiste ( Reinke S11) sandstrahlen und einige Bereiche nicht neu beschichten. Das betrifft Heck und Waldeck und die Bereiche um die Fußreling. An Deck haben wir ein in die Jahre gekommenes Flexiteek Deck, verklebt mit Panterra auf der Sinkens EP Grundierung. Die Verklebung hält bis heute bombenfest, das Problem ist die Haftung der Beschichtung auf dem Alu. An den Stellen an denen sich das Deck löst, hebe ich mit dem Decksbelag die Primerschicht komplett mit ab. darunter das blanke Alu mit etwas Aluoxyd aber ohne Ansätze von Lochfraß. Meine Frage wäre nun ob es nicht sinnvoller ist, ein neues Deck ( also vermutlich wieder etwas aus PVC oder PU ) direkt auf das blanke Alu zu verkleben. Natürlich würde vorher noch mal entfettet und geschliffen, um keine Oxidschicht unter dem Kleber zu haben. Die möglichen Lieferanten des Decksbelag schweigen sich darüber alle aus, verständlich, da sie vermutlich kaum Erfahrung mit Alu haben. Im Cockpit würde ich dagegen wieder neu beschichten und 2K lackieren, welche Produkte wären dabei die richtigen? beste Grüße Bodo
    4 Antwort(en) | 67 mal aufgerufen
Keine weiteren Ergebnisse
Über Mystic

Allgemeines

Statistiken


Beiträge
Beiträge
9
Beiträge pro Tag
0,00
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
21.09.2022 12:58
Registriert seit
14.04.2012
Empfehlungen
0