PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FEUCHTEMESSUNG VON GFK-YACHTEN & BESCHALLUNG VON STAHL-YACHTEN



  1. Begriffserklärung für Antifoulings
  2. ZUSAMMENFASSUNG
  3. EINLEITUNG / WANDEL
  4. Erodierende biozidhaltige Antifoulingfarben
  5. Konventionelle AF, ablative AF, Polymere mit kontrollierter Freisetzungsrate
  6. Selbstpolierende Antifoulingfarben (SPCs)
  7. Nicht-erodierende biozidhaltige Antifoulingfarben mit unlöslicher Matrix (Hartantifoulingfarben)
  8. Biozide in “konventionellen” Antifoulingfarben
  9. Biozide selbstpolierender Beschichtungen
  10. Antifoulingfarben mit biogenen Bioziden oder Enzymen
  11. Biozidfreie Antifouling-Systeme
  12. Erodierende Beschichtungen (selbstpolierend und ablativ)
  13. Bewuchskontrolle durch physikalische Vorrichtungen
  14. Elektrische Systeme
  15. Qualitativer Marktüberblick über biozidhaltige und biozidfreie Antifoulingprodukte/Technologien
  16. Entwicklung befindlichen biozidfreien Antifoulingtechnologien
  17. Antihaftbeschichtungen
  18. Elektrische Vorrichtungen
  19. Bewuchskontrolle durch Reinigung
  20. Beurteilung der Wirksamkeit von biozidhaltigen Antifoulingprodukten
  21. Was ist was faul beim Antifouling?
  22. Antifouling nach biologischem Vorbild
  23. FEUCHTEMESSGERÄT GREISINGER GMK 210
  24. FEUCHTEMESSUNG VON GFK-YACHTEN & BESCHALLUNG VON STAHL-YACHTEN